Workshop mit Theresa Faus

 

"Rhythmen im Tango" am Samstag 21. Januar


www.theresa-tango.de

Takt und Rhythmus sind Grundelemente der Musik, sie geben ihr die zeitliche Struktur und helfen dem Tanzpaar, die Bewegungen zu koordinieren.

Tango hat vielfältige Rhythmen und nicht wie andere Tänze ein festes rhythmisches Muster, das sich durch ein ganzes Stück zieht. Im Tango gibt es also aus gutem Grund keinen Grundschritt, das Timing der Schritte kann frei gewählt werden (sollte aber natürlich etwas mit dem Rhythmus zu tun haben).
Einige Rhythmen sind besonders typisch für den Tango; sie treten in vielen Epochen und Stilrichtungen auf. Um beim Tanzen damit spielen zu können, ist es hilfreich, die wichtigsten Rhythmen zu kennen, wenn auch nicht unbedingt mit Namen identifizieren zu können.

Dieser Kurs gibt einen Überblick über die wichtigsten Rhythmen im Tango und trainiert das Erkennen und das motorische Hineinfinden. Wir hören zu, bewegen uns einzeln und im Paar. Dabei geht es nicht darum, jeden Akzent mit den Füßen nachzuzeichnen; statt sich damit zu stressen, üben wir, entspannt die Rhythmen zu genießen und frei zu wählen, wie wir uns dazu bewegen möchten.

Die Rhythmik der Musik ist insbesondere ein wichtiges Element für die Verbindung und den Dialog im Paar. Die Folgende spielt dabei eine entscheidende Rolle, an der wir im Unterricht auch arbeiten werden.

Samstag, 21. Januar in Biberach/Riss Sennhofsaal :
16:00 - 19:30 (inkl. Pause): Workshop "Rhythmen im Tango"
20:00 - 23:00: Übungsabend, Theresa legt auf
Maximale Teilnehmerzahl im Workshop: 12 Paare

Einzelanmeldungen werden entgegengenommen unter dem Vorbehalt, dass sich genügend Teilnehmer der anderen Rolle anmelden, oder dass die Angemeldeten beide Rollen tanzen. Die Bereitschaft zum Partnerwechsel ist vorausgesetzt.
Kosten: Workshop 30 Euro. Für den Übungsabend erbitten wir eine Spende von 5 Euro, außer von Workshop-Teilnehmern.
Anmeldung bis spätestens 15. Januar bei Michaela Berroth, michaela.berroth@t-online.de, 0176/41716060

 

www.risstino.de